Das Grüne Entlastungspaket für Mikrobetriebe Drucken

Maßnahmen zum Abbau von Steuer-Ungerechtigkeiten

  • Einführung einer Unternehmensrücklage für Einnahmen-Ausgaben-Rechner.
  • Einführung eines zeitlich unbegrenzten Verlustvortrags für Einnahmen-Ausgaben-Rechner.

Maßnahmen zur Erleichterung von Investitionen

  • Anhebung der Betragsgrenze für geringwertige Wirtschaftsgüter auf 1.500 Euro.
  • Vorzeitige 30-prozentige Abschreibung für Kleinunternehmen bei der Anschaffung oder Herstellung von abnutzbaren Anlagegütern.

Maßnahmen zur Senkung lohnabhängiger Abgaben

  • Anhebung des Freibetrages für lohnabhängige Abgaben auf 3001.- Euro Lohnsumme.
  • Verbesserungen im Neugründungsförderungsgesetz: Befreiung von den Lohnabgaben erst mit dem Einstellungsdatum des/r ersten Dienstnehmers/in.

Maßnahmen zur Entlastung im Krankheitsfall

  • Bessere Unterstützung bei der Entgeltfortzahlung für Mikrobetriebe: Betriebe mit bis zu 3 DienstnehmerInnen sollen ab dem 6. Krankenstandstag 50% des Lohnentgelts rückerstattet bekommen.
  • Streichung der Selbstbehalte beim Arztbesuch.

 

Details unter: http://www.gruenewirtschaft.at

 
< zurück   weiter >
Bitte aktivieren Sie Javascript und aktualisieren Sie Ihren FlashPlayer.